Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Abnehmen mit Apfelessig: Funktioniert das wirklich?

Nutzer suchen in Google und anderen Suchmaschinen nach Informationen zu einer Vielzahl von Gesundheitsthemen. Das ist keine Überraschung. Überraschend ist jedoch, dass “Abnehmen mit Apfelessig” zu den am meisten gesuchten Begriffen bei Google-Gesundheitsthemen im Jahr 2017 gehörte. Apfelessig wird jedoch schon seit Jahrhunderten medizinisch verwendet!

Warum das erneuerte Interesse? Und noch wichtiger – funktioniert es?

Inhalt:

Was ist die Apfelessig?
Ist Abnehmen mit Apfelessig möglich?
Ergeben sich Nachteile aus einer Apfelessig-Diät?
Und nun?

Was ist die Apfelessig?

Apfelessig besteht aus Äpfeln, die zerkleinert, destilliert und dann fermentiert wurden. Er kann in kleinen Mengen direkt konsumiert oder als Zutat in den Mahlzeiten eingenommen werden. Sein hoher Gehalt an Essigsäure oder möglicherweise anderen Verbindungen, könnten für seine angeblichen gesundheitlichen Vorteile verantwortlich sein. Obwohl die Dosierungsempfehlungen variieren, liegen die meisten in der Größenordnung von 1 bis 2 Teelöffel vor oder zu den Mahlzeiten.

Ist Abnehmen mit Apfelessig möglich?

Seit Jahrtausenden werden Verbindungen die Essig enthalten, wegen ihrer vermeintlich heilenden Eigenschaften verwendet. Essig wurde zur Verbesserung der Abwehrkraft, zur Entgiftung, als Antibiotikum und sogar zur Behandlung von Skorbut eingesetzt. Während niemand mehr Apfelessig als Antibiotikum verwendet (zumindest sollte es niemand), wird es seit kurzem jedoch für die Gewichtsabnahme angepriesen. Doch wie kommt man darauf?

Studien an adipösen Ratten und Mäusen legen nahe, dass Essigsäure die Fettablagerung verhindern und den Stoffwechsel verbessern kann. Die am häufigsten zitierte Studie an Menschen stammt aus dem Jahre 2009, bei der 175 Personen 0, 1 oder 2 Esslöffeln Essig pro Tag konsumierten. Nach drei Monaten hatten diejenigen, die Essig konsumierten, einen sehr mäßigen Gewichtsverlust (1 bis 2 Kg) aber immerhin niedrigere Triglyceridwerte als diejenigen, die keinen Essig zu sich nahmen. Eine andere kleine Studie fand heraus, dass die Einnahme von Essig nach dem Essen ein Völlegefühl hervorrief, das jedoch durch Übelkeit verursacht wurde. Keine dieser Studien (und keine, die in einer medizinischen Literatur zu finden ist) untersuchte speziell Apfelessig.

Der wissenschaftliche Nachweis, dass Essigkonsum (ob Apfelessig oder nicht) ein zuverlässiges, langfristiges Mittel ist, um Übergewicht zu verlieren, steht also noch aus. Abnehmen mit Apfelessig ist daher eher eine Glaubensfrage und der Hype nur schwer nachzuvollziehen.

Auf der anderen Seite deuten eine Reihe von Studien darauf hin, dass Essig bei Patienten mit Prädiabetes und Typ-2-Diabetes, durch die Blockade der Stärkeabsorption, Blutzuckerspitzen verhindern könnte.

Werbung

Medizinskandal Diabetes
“Wie Sie erfolgreich Ihren Diabetes therapieren!”


Ergeben sich Nachteile aus einer Apfelessig-Diät?

Für viele natürliche Heilmittel scheint es ein geringes Risiko zu geben, so dass ein gängiger Ansatz lautet: “Warum nicht ausprobieren?” Bei Diäten mit hohem Essiggehalt sind jedoch einige Warnungen angebracht:

  • Essig sollte verdünnt werden. Sein hoher Säuregehalt kann den Zahnschmelz beschädigen, wenn er direkt getrunken wird. Es ist daher besser, Essing als Bestandteil z. B. von Vinaigrette zu sich zu nehmen.
  • Es ist bekannt, dass Essig einen niedrigen Kaliumspiegel verursacht oder diesen zumindest verschlechtert. Das ist besonders wichtig für Menschen, die kaliumsenkende Medikamente nehmen (wie zum Beispiel Diuretika zur Behandlung von Bluthochdruck).
  • Essig kann den Insulinspiegel verändern. Menschen mit Diabetes sollten bei einer Essig-Diät daher besonders achtsam sein.

Und nun?

Wenn du versuchst Gewicht zu verlieren, wird Apfelessig in deiner Diät wahrscheinlich nicht viel dazu beitragen. Daran ändern auch die vielen Suchanfragen und Ergebnisse bei Google nichts. Die Popularität von Diäten ist meistens nicht durch tatsächliche Beweise gestützt. Wenn du also von einer neuen Diät liest, die zu gut klingt um wahr zu sein, ist normalerweise eine gesunde Portion Skepsis angebracht.

Wer es dennoch versuchen will und Abnehmen mit Apfelessig eine Chance geben möchte, sollte wie bereits erwähnt, Apfelessig nur in verdünnter Form zu sich nehmen. Empfohlen werden in der Regel 1 bis 2 Teelöffel auf ein Glas Wasser. Wer mag, kann je nach Geschmack etwas Honig oder Apfelsaft hinzugeben. Idealerweise wird ein solcher Drink dann ca. 15 Minuten vor jeder Mahlzeit eingenommen und dies im Rahmen einer Kur, bis zu 4 Wochen fortgeführt.

Werbung

Wahre Powersubstanzen von Mutter Natur

Während noch vor wenigen Jahren die Reduktion der Fettzellen aus wissenschaftlicher Sicht als völlig ausgeschlossen galt (es galt das Statement, man kann Fettzelle aushungern, aber nicht eliminieren!), konnte eine POWERSUBSTANZ aus Indien jüngst in repräsentativen Studien eindrucksvoll unter Beweis stellen, dass sie den Zelltod von Fettzellen verursachen kann!

Ganz nebenbei ist diese Natursubstanz äußerst gesund und schützt vor Herzinfarkten, Schlaganfällen, Krebs, Arthritis und Diabetes, Krankheiten also, die besonders die übergewichtigen Menschen heimsuchen und Ihre Gesundheit gefährden…
Hier erfährst du mehr!
 

Opt In Image
Mehr Lifehacks & Tipps per E-Mail abonnieren...
und als Dankeschön GRATIS DAZU, das E-Book "Gesund macht schlank" downloaden!

Garantiert kein Spam und keine Weitergabe!

...oder hier E-Book für 9,99 € kaufen

Quellen: Robert H. Shmerling, MD / Harvard Health Publishing
Bildquelle: wicherek / Pixabay

Abnehmen mit Apfelessig

Gib den ersten Kommentar ab

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Ich akzeptiere