Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Warum die Reihenfolge beim Essen wichtig ist

Wie in einem früheren Beitrag bereits beschrieben, führt ein rascher Anstieg des Blutzuckerspiegels im Blut, zu einer vermehrten Ausschüttung des “Dickmacher-Hormons” Insulin. “Dickmacher-Hormon” deshalb, weil es neben seinen lebenswichtigen Funktionen im Körper die Fettverbrennung blockiert, indem es den Zellen suggeriert, es sei mehr als genug Material (Zucker) zur Energieversorgung vorhanden.

Anzeige

Andererseits gelingt es dem Insulin ebenso schnell, den Zucker in die Zellen zu befördern und den Blutzuckerspiegel rasch wieder zu senken. In der Folge erlebst du quälende Heißhungerattacken, die dich schnell wieder zur nächsten Mahlzeit greifen lassen.

Wenn du also abnehmen möchtest, sollte es dein Ziel sein, starke Blutzuckerschwankungen zu verhindern, und das Insulin dadurch in Schach zu halten.

Eine ganz einfache Möglichkeit dies zu erreichen ist es, die Reihenfolge beim Essen zu verändern. Statt also wie gewohnt einfach drauf los zu essen, wählt man mit Bedacht die Dinge aus, die man zuerst verspeist. Damit bewirkst du, dass dein Blutzuckerspiegel nur langsam und auf ein normales Level ansteigt, ohne eine vermehrte Ausschüttung von Insulin zu provozieren.

Im Detail sieht das so aus, dass du die zucker- bzw. kohlenhydrathaltigen Beilagen wie Nudeln, Reis und Kartoffeln, erst nach einer Weile isst, wenn du bereits schon ein wenig Gemüse und einen Teil deiner proteinhaltigen Anteile wie Fleisch, Fisch oder Eier gegessen hast.

Anzeige

Das sagt die Wissenschaft dazu

Eine Gruppe von Wissenschaftlern aus den USA, haben in einer Studie nachweisen können, dass die genannte Reihenfolge, sich tatsächlich vorteilhaft auf den Blutzuckerspiegel und die Insulinausschüttung auswirkt.

Fünfzehn Teilnehmer mit Prädiabetes (Eine Vorstufe von Diabetes) nahmen an 3 aufeinander folgenden Tagen die gleiche Mahlzeit, aber immer in einer anderen Reihenfolge ein. Am ersten Tag wurden zuerst die Kohlenhydrate und 10 Minuten später Gemüse und Proteine gegessen. Am zweiten Tag, zuerst das Gemüse und Protein, und 10 Minuten später die Kohlenhydrate. Und am dritten Tag schließlich, zuerst Gemüse, gefolgt von Proteinen und Kohlenhydraten.

Vor dem Essen und in bestimmten Zeitabständen nach dem Essen, wurden den Studienteilnehmern Blutproben für eine Glukose- und Insulinmessungen entnommen.

Die Ergebnisse zeigten, dass die Schwankungen des Blutzuckers und des Insulins, in der Kombination von Tag zwei und drei (erst Gemüse und Protein), um mehr als 40% schwächer ausfielen.

Das ist nicht nur eine gute Nachricht für Menschen mit Prädiabetes, sondern auch für jene, die sich das Abnehmen erleichtern wollen.

Opt In Image
Mehr Lifehacks & Tipps per E-Mail abonnieren...
und als Dankeschön GRATIS DAZU, das E-Book "Gesund macht schlank" downloaden!

Garantiert kein Spam und keine Weitergabe!

...oder hier E-Book für 9,99 € kaufen

Quellen:
DeutschesGesundheitsPortal DGP: Gemüse und Proteine zuerst – warum die Reihenfolge der Lebensmittel beim Essen wichtig sein könnte. (29.11.2018)

Shukla AP, Dickison M, Coughlin N, Karan A, Mauer E, Truong W, Casper A, Emiliano AB, Kumar RB, Saunders KH, Igel LI, Aronne LJ: The impact of food order on postprandial glycaemic excursions in prediabetes. (12.08.2018)

Bild: “Fleisch Gabel Lebensmittel Essen” von Jan Vašek / Pixabay. Lizenz: CC0 Creative Commons

Warum die Reihenfolge beim Essen wichtig ist - PIN
Anzeige

Gib den ersten Kommentar ab

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Ich akzeptiere